Ertragswertverfahren

Das Ertragswertverfahren war lange Zeit in Deutschland das am weitesten verbreitete Unternehmensbewertungsverfahren.

Bei diesem Verfahren wird allein die künftige Ertragskraft des Unternehmens betrachtet.
Die Ertragsbewertung erfolgt durch die Bewertung der zukünftigen Erträge, die aus dem Zusammenwirken aller realen Bestandteile des Unternehmens resultieren.

Im Gegensatz zum Einzelbewertungsverfahren, die Unternehmen als Summe isolierter Einzelwerte interpretieren, betrachten die Gesamtbewertungsverfahren Unternehmen als Bewertungseinheit.

Neben dem Ertragswertverfahren gibt es noch das Discounted Cash-flow-Verfahren.
Dies ist die international am weitesten verbreitete Bewertungsmethode.
Hierbei wird der Unternehmenswert auf Basis der zukünftigen Cash-flows berechnet.

In der Bewertungspraxis ist eine starke Annäherung beider Verfahren zu beobachten.
Wird als modernste Ausprägung des Ertragswertverfahrens der zahlungsstromorientierte (Cash-flow-orientierte) Ansatz herangezogen und die Ableitung des Eigenkapitalkostensatzes aus kapitalmarkttheoretischen Modellen (z.B. CAPM) vorgenommen, so führen der DCF-Equity-Ansatz und das Ertragswertverfahren zu identischen Bewertungsergebnissen.

Kontakt

BauPlus GmbH Consulting
Am Schmettenstück 22
50389 Wesseling

Telefon: (0 22 36) 96 92 70
Telefax: (0 22 36) 96 92 71

eMail: info @ bauplus-consulting.de

Aktuelles

Veranstaltung: Visionäre der Bauindustrie
Am 9. November trafen sich kreative Köpfe der Bauindustrie und gingen visionäre Themen an.

Video Vortrag Risikomanagement
Dr. Rheindorf erläutert Risikomanagement für das mittelständische Baugewerbe.

Erfolgsfaktor Nummer eins – Ihre Mitarbeiter
Dr. Rheindorf erläutert im DDH Expertenrat wie Sie Qualität und Motivation Ihrer Mitarbeiter erhöhen können.

Aktueller Newsletter
Sichern Sie sich den Newsletter Januar/Februar.

Zeitnahe Abrechnung
Dr. Rheindorf erläutert im DDH Expertenrat Lösungsansätze für eine zeitnahe Abrechnung.

Unternehmensnachfolge
Dr. Rheindorf erläutert im DDH Expertenrat das 3-Phasenmodell der Unternehmensnachfolge.

Unternehmensrating aktiv beeinflussen
Dr. Rheindorf erläutert im Interview optimale Informationen für das Bankengespräch.

Personal und Organisation:
Dr. Rheindorf erläutert im ABZ-Interview strategische Schritte zur Personalentwicklung.

ABZ-Interview mit Dr. Rheindorf
Stärken weiter ausbauen: Mit der richtigen Strategie zum Erfolgsunternehmen.

Kooperation mit der Fachhochschule Biberach
Dr. Rheindorf doziert an der FH Biberach, Themen: Unternehmensführung, Controlling, Balanced Scorecard …

Sanierung oder Insolvenz?
Die Analysemodule der BauPlus Consulting setzen Akzente.

Handwerk hat Zukunft!
Auf Einladung der Straßen- und Hochbauinnung fand in Köln eine Fortbildungsveranstaltung statt …